top of page

Moderation Zürich

Wer einmal in der Schweiz moderiert hat, der weiß, dass man ohne das gewisse Fingerspitzengefühl und Wissen über die Schweizer Kultur nicht bestehen kann. Es ist nicht allein die Fähigkeit Rätoromanisch, Schwizerdütsch, Französisch oder Italienisch zu sprechen – es geht auch um die Gepflogenheiten, die man vor allem dann kennt, wenn man mal als Moderator in der Schweiz gelebt hat. Philipp Bächstädt ist mit 16 Jahren in die Schweiz gezogen und hat hier seine Schule (International Baccalaureate) bis zum Abschluss absolviert. Im Engadin zu leben, hat den Moderator gerade in Sachen Schweiz sehr geprägt. Sein Interesse an Moderation begann hier in der Schweiz, als er beispielsweise „Wetten dass…???“ für seine Mitschüler moderierte.

Moderator aus Zürich

Nachdem sich Moderator Philipp Bächstädt für ein Studium in Zürich an der Hotelfachschule Belvoirpark interessiert hatte, entschloss er sich für die Ecole hoteliere de Lausanne in der französischen Schweiz. Trotzdem zog es ihn immer wieder auch für Moderationen nach Zürich zurück. Philipp Bächstädt lebt mittlerweile zeitweise in Küsnacht am Zürichsee. Er pendelt zwischen München, Wiesbaden und Zürich und ist somit an vielen Orten auch in Zürich für Moderation einsetzbar.

Grundsätzliches über Moderationen in Zürich

Es ist durchaus möglich, dass ein Deutscher in Zürich moderiert, auch wenn Deutsch nicht die offizielle Sprache in der Stadt Zürich ist. In der Schweiz gibt es mehrere Amtssprachen, darunter Deutsch, Französisch, Italienisch und Rätoromanisch. Da Deutsch eine der Amtssprachen ist, ist es nicht ungewöhnlich, dass deutsche Moderatoren in der deutschsprachigen Region der Schweiz, einschließlich Zürich, tätig sind. Die Moderation ist oftmals auch für ein internationales Publikum – also auf Englisch. Oder aber die Unternehmung wünscht sich einen Moderator, der nicht in Mundart, sondern auf schriftdeutsch die Moderation in Zürich übernimmt.

moderator und medientrainer in zürich
bottom of page